Sie sind hier: Startseite > PKV News > Bussi, Bussi – Küssen hält gesund

Bussi, Bussi – Küssen hält gesund

Die Versicherungsbranche kann auch anders. Statt nur in Zahlen und an die nächste Bilanz zu denken, haben auch die privaten Krankenversicherungen durchaus romantische Züge an sich. Das beweist die Allianz. Sie hat sich zum „Tag des Kusses“ ihre eigenen Gedanken zum Thema gemacht und sogar eine Umfrage gestartet. Das Ergebnis präsentierte das Unternehmen unter dem vielsagenden Titel „Bussi, Bussi“ und rät, doch öfter mal zu busseln. „Ein Kuss ist Leidenschaft pur, da kann man gar nicht zu weit gehen“, sagen die meisten. Laut Studie der Allianz nutzen fast 50 Prozent der Bundesbürger jede Gelegenheit, um ein wenig zu knutschen.

Leider haben es die Macher von „Bussi, Bussi“ nicht geschafft, den von Liebe und Romantik geprägten Ansatz konsequent durchzuhalten. Nach der Hälfte der Strecke schlug dann doch wieder die vernunftbasierte PKV durch. Statt den Kuss ganz einfach Kuss sein zu lassen, wird der Austausch von Zärtlichkeit wissenschaftlich zerpflückt und die Vorteile auf ganz nüchterne Art und Weise dargestellt: „Ein Kuss wirkt wie eine Schluckimpfung. Über den Speichel lernt das Immunsystem fremde Viren und Bakterien kennen und kann später besser gegen sie ankämpfen.“ Um das Ergebnis der Allianz auf den Punkt zu bringen: Küssen hält den Körper gesund und macht ihn stressresistenter.

Für eine private Krankenversicherung kann es schließlich nur von Vorteil sein, wenn die Kunden gesund sind. Einen speziellen Tarif für Vielküsser wird es deshalb wohl nicht geben. Wäre auch recht kompliziert, die Bedingungen hierfür zu definieren und sie später zu kontrollieren. Denn alleine bei der Allianz sind 740.000 Kunden in der privaten Krankenversicherung. Jedem genau auf den Mund zu schauen, das würde nicht funktionieren. Immerhin hat das Unternehmen bewiesen, dass es das Thema Gesundheit wirklich von allen Seiten beleuchtet. Wann erhält man sonst von einer Versicherung Tipps und Fakten rund ums Küssen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben