Sie sind hier: Startseite > PKV News > Private Krankenversicherung – Wechselfreudigkeit hoch bei gesetzlich Versicherten

Private Krankenversicherung – Wechselfreudigkeit hoch bei gesetzlich Versicherten

Nicht jeder kann den Wechsel in eine Private Krankenversicherung vollziehen, aber wer die Wahl und die Entscheidung selbst hat, der verlässt sie oftmals, die Gesetzliche Krankenversicherung. Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden in der Privaten Krankenversicherung 54.000 Neuverträge über eine Vollversicherung abgeschlossen. Doch nicht nur der volle private Versicherungsschutz ist beliebt, bei den Krankenzusatzversicherungen über eine Private Krankenversicherung liegt die Zahl sogar mehr als doppelt so hoch.

So wurden zum 30. Juni 2011 in diesem Jahr bereits 118.700 neue private Zusatzversicherungen abgeschlossen. Beide Zahlen liegen deutlich über dem Neugeschäft der Privaten Krankenversicherung vom Vorjahr und ein Ende des Trends ist wohl vorerst nicht in Sicht. Die Zusatzversicherungen gibt es zwar auch bei den Gesetzlichen Krankenkassen, aber das Kerngeschäft der Privaten Krankenversicherung ist und bleibt die Absicherung im Krankheitsfall, die oftmals deutlich besser ist als für Gesetzlich Versicherte. Mit einer Krankenzusatzversicherung können deshalb auch Löcher in der Leistungsdichte der GKV sinnvoll und dennoch recht preisgünstig gestopft werden.

Bemerkbar macht sich dies vor allem bei Zahnzusatzversicherungen und bei Privaten Zusatzversicherungen für Brillen und Kontaktlinsen. Nicht jede der zusätzlichen Krankenversicherungen ist jedoch gleich gut und gleich günstig, weshalb ein gründlicher Vergleich von Privaten Zusatzversicherungen eine sinnvolle Sache und auch sehr empfehlenswert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben