Sie sind hier: Startseite > PKV News > Central rät zum sofortigen PKV-Wechsel

Central rät zum sofortigen PKV-Wechsel

Die Gesundheitsreform sieht für Kunden der privaten Krankenversicherungen Anfang 2009 ein Wechselfenster vor, innerhalb dessen sie sich für einen anderen Anbieter entscheiden können und einen Teil ihrer Altersrückstellung mitnehmen dürfen. Wer diese Karte zieht, muss allerdings für die ersten 18 Monate mit dem eingeschränkten Leistungsspektrum des so genannten Basistarifs vorlieb nehmen. Im Grunde genommen ist es für Bestandskunden ein Schritt zurück. Denn der Basistarif bietet lediglich das, was in der gesetzlichen Krankenversicherung üblich ist. Um dieses Manko zu umgehen, rät die Central Krankenversicherung, noch in diesem Jahr zu wechseln, zumal man so noch von den günstigeren Tarifen profitieren kann.

Dadurch, dass der Gesetzgeber die Wechselmöglichkeit und die Mitnahme der Altersrückstellung vorschreibt, müssen die privaten Krankenversicherungen ihre Angebote neu kalkulieren. Stichwort in diesem Zusammenhang ist der Übertragungswert für das Wechselrecht – die tatsächliche Höhe der Altersrückstellung, die mitgenommen werden kann. Auf einer eigens zum Thema PKV-Wechsel eingerichteten Seite, die sich auch an Neukunden wendet, erklärt die Central dazu: Die Versicherer müssen einen Zusatzbeitrag erheben, wenn ein Kunde einen neuen Anbieter wählt. Das gilt ab dem 1. Januar 2009. Auf das Wechselrecht, sprich, die Altersrückstellung mitzunehmen, kann dann nicht mehr verzichtet werden und der Zusatzbeitrag wird automatisch fällig. Im Schnitt steigt die Prämie dadurch um zehn Prozent.

Sparen kann man laut Central nur, wenn man noch in diesem Jahr wechselt. Doch was passiert mit der Altersrückstellung? Sie kann noch nicht mitgenommen werden. Das sei allerdings weniger tragisch, weil sie auch 2009 nicht in voller Höhe übertragen werde und gerade in den Anfangsjahren eher gering ausfalle. Im Zweifelsfall übersteige der Zusatzbeitrag den Übertragungswert, wodurch man nichts gewonnen habe. Entscheidend sei, dass man sich mit einem Wechsel vor dem eigentlichen Stichtag das für die PKV typische Leistungsniveau sichere. Das Fazit der Central ist damit ganz klar: Jetzt wechseln, da man den Gesundheitsschutz erster Klasse nie wieder zu so günstigen Konditionen bekomme.
[PKV-Anfrage]
[Hinweis auf Makler]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben