Sie sind hier: Startseite > Lexikon > Schadenrichtlinie

Schadenrichtlinie

Die erste Schadenrichtlinie stammt aus dem Jahr 1973, die zweite wurde 1989 auf den Weg gebracht. Entscheidend ist momentan die dritte Schadenrichtlinie von 1992.

Die EG-Richtlinie befasst sich mit der privaten Krankenversicherung und den Schaden-, Kredit-, Unfall- und Rechtsschutzversicherungen. Die wichtigsten Änderungen aus der Schadenrichtlinie sind, dass ein Versicherer aus der EG seine Leistungen auch anbieten darf, ohne über eine eigene Niederlassung in Deutschland zu verfügen.
Kontrolliert wird das Versicherungsunternehmen in diesem Fall von den Behörden seines Heimatlandes. Die Spartentrennung wurde aufgehoben, ebenso die Genehmigungspflicht von Produkten der privaten Krankenversicherer.

nach oben