Sie sind hier: Startseite > Lexikon > Rücklagen

Rücklagen

Rücklagen sind Eigenkapital und dienen dazu, das Nominalkapital eines Unternehmens zu schützen. Das heißt, es werden erst die Rücklagen aufgebraucht, um Verluste zu decken. Sie garantieren Gläubigern ein geringes Risiko und dienen als Selbstfinanzierungsmittel.

Als Rücklagen gelten offene, stille und verdeckte Rücklagen. Offene Rücklagen werden auf einem eigenen Konto verbucht. Stille Rücklagen finden sich nicht in der Bilanz, wenn Teile des Vermögens unterbewertet sind. In Schuldposten wie etwa den Rückstellungen finden sich die versteckten Rücklagen.

nach oben