Sie sind hier: Startseite > Lexikon > Künstlersozialversicherung

Künstlersozialversicherung

Künstler und Publizisten fallen unter das Künstlersozialversicherungsgesetz, wenn sie publizistisch tätig sind – etwa als Journalist oder Schriftsteller –, Musik, bildende oder darstellende Kunst schaffen oder lehren. Voraussetzung ist, dass die Tätigkeit nicht nur vorübergehend selbständig erfolgt. Eine Befreiung von der Krankenversicherungspflicht ist möglich, wenn in drei aufeinander folgenden Jahren ein Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltsgrenze erwirtschaftet wird.

Finanziert wird die Künstlersozialversicherung durch die Beiträge der Mitglieder sowie die Künstlersozialabgabe, die unter anderem vom Kunsthandel, Rundfunkanstalten und Unternehmen aufgebracht wird, die die Arbeiten von Künstlern und Publizisten verwerten.

nach oben